Dieses Wochenende haben wir auf dem Grundstück mit Pflöcken und Flatterband die Außenmaße des Hauses und der Garage abgesteckt. Mit der Hilfe von Stefans Eltern konnten wir mit Zollstock und Maßband das Haus „einmessen“. Natürlich alles nur so Pi mal Daumen, aber dennoch so genau wie möglich. Die ganze Aktion hat viel Spaß gemacht und gab uns ein gutes Bauchgefühl, für die Lage und Größe des Hauses. Virtuelle sind wir durch die verschiedenen Räume geschlendert und haben uns vorgestellt wie wir später mal mit freien Blick auf Feld und Wiese im Wohnzimmer sitzen können. Die Aussicht wird noch besser, da wir unser Haus noch auf Straßenniveau anheben und somit noch ca. 1,23 insgesamt nach oben kommen. Dabei lassen wir das Gelände um 87 cm anheben und Bodenplatte und Bodenaufbau werden ebenso für ca. 36 Höhen-Zentimeter sorgen.

Wir können es kaum erwarten, dass es endlich los geht!